Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Dreamdogs

1. Vertragsgegenstand:

Vertragsgegenstand sind Kurse,Einzeltrainingsstunden, Gruppenstunden und andere Angebote

für Hundehalter und Ihre Hunde, die von Hunde therapieren Hunde angeboten werden.

2.Teilnahmevoraussetzungen:

Grundsätzlich kann jeder volljähriger Hundehalter, unabhängig von Rasse und Alter seines

Hundes teilnehmen. Minderjährige dürfen nur in Begleitung ihrer Eltern oder einen anderen erwachsenden

Person am Einzel-Gruppenstunden sowie an Kursen von Dreamdogs teilnehmen.

Die Gebühren für Einzel-u.Gruppenstunden sowie Kurse sind vor dem Unterricht in bar zu bezahlen oder zu überweisen.

Hunde mit Krankheiten oder Parasiten (Würmer,Flöhe ect.) dürfen nicht an Kursen, sowie Gruppenstunden teilnehmen.Sollte dies ignoriert werden, sind die Tierarztkosten für die anderen erkrankten Hunde der Kurse oder Gruppenstunden zu übernehmen.

Dreamdogs muss vor Beginn des Unterrichtes über eventuelle chronische Krankheiten sowie andere gesundheitliche Einschränkungen des Hundes informiert werden.

Läufige Hündinnen sind von Kursen und Gruppenstunden ausgeschlossen, dürfen nur am Einzelunterricht teilnehmen.

Am ersten Trainingstag sind unaufgefordert der Impfausweis und die Haftpflichtversicherung des Hundes vorzulegen.

Ebenfalls vorzulegen sind eventuell bestehende behördliche Anordnungen wie Leinen-und oder Maulkorbzwang

Verhaltungsaufälligkeiten (z.b. schnappen, beißen und Aggressivitäten jeder Art) müssen vor Trainingsbeginn bekannt gegeben werden.

Vom Teilnehmer wird das Einverständnis gegeben, das der jeweilige Trainer von Dreamdogs eingreifen darf, wenn Ihr Hund jemanden zu verletzen oder anzugreifen droht.

Desweiteren kann der Trainer von Dreamdogs auch eine Maulkorbpflicht verhängen, wenn dieser der Meinung ist , das der Hund eine Gefahr für andere Tiere und oder Menschen ist.

3.Anmeldung:

Die Anmeldung ist nur juristischen Personen und uneingeschränkt geschäftsfähigen Personen erlaubt.

4.Rücktritt/Kündigung des mündlichen und oder schriftlichen Vertrages durch den Teilnehmer

Einzelstunden oder Gruppenstunden sind einen Tag vor dem festgelegten Termin telefonisch abzusagen.

Erfolgt keine Absage, verfällt diese Stunde und wird nicht ersetzt oder rückvergütet.

Beim Erwerb einer 5'er oder 10'er Karte, bei Nichterscheinen sowie einer neuen Nichtterminierung, entfällt die Rückzahlungspflicht der bereits bezahlten Beträge durch die Hunde therapieren Hunde.

Wenn aus wichtigen Gründen pausiert werden muss ( Krankheit ect...) behalten die 5'er und 10'er Karten nach vorheriger Absage eine Gültigkeit von einem viertel Jahr (vom letzten genommen Termin aus gesehen).

Nach dem viertel Jahr verfallen die Ansprüche auf die Karten und auch die Rückzahlungspflicht durch Dreamdogs.

Bei Kursangeboten erfolgt eine Rückzahlung durch Dreamdogs, bei Absage eine Woche vor

Kursbeginn. 


5.Rücktritt/Kündigung des schriftlichen oder mündlichen Vertrages durch Dreamdogs 

Dreamdogs behält sich vor, eine  Kündigung auszusprechen , wenn die Kooperationen nicht stimmen, sowie der Einsatz-und Lernwille des Hundehalters dazu führen, daß ein passendes Erfolgsergebnis nicht zu erfüllen bzw. zu erarbeiten ist. Aus Kulanzgründen werden die nicht erbrachten Stunden von Dreamdogs vergütet.

6.Durchführung von Kursen

Der Unterricht findet in der Regel bei  jedem Wetter statt. Sollten die Witterungsbedingungen unzumutbar sein, wird dieser Termin durch einen neuen Termin ersetzt.

Dreamdogs behält sich vor, in dringenden Fällen (z.B. Krankheit des Trainers) Stunden/ Kurse

abzusagen. Diese ausgefallenen Stunden/Kurse werden in diesen Fällen nachgeholt.

Die genannten Änderungen berechtigen die Teilnehmer nicht zum Rücktritt vom Vertrag.

7.Gebühren

Die Höhe der Gebühren ist, den jeweils gültigen Angebotsbeschreibungen auf meiner Webseite zu entnehmen oder telefonisch zu erfragen.

Aufgrund § 19 UMSG entfällt die Mehrwertsteuer von 19%

8.Versicherungsschutz

Die Teilnehmer bei Dreamdogs, haben selbst für einen Versicherungsschutz zu sorgen.

Bei möglichen Verletzungen eines anderen Hundes, durch  Ihren Hund, sind die Tierarztkosten über die Haftpflichtversicherung ihres Hundes zu regeln.

Dies gilt auch bei Personen-u.Vermögens- und Sachschäden die durch Ihre Haftpflichtversicherung bzw. Ihrer Hundehaftpflichtversicherung zu tragen ist.

9.Haftung

Die Teilnahme bei Dreamdogs erfolgt auf eigenes Risiko der Teilnehmer und Ihrer Hunde

sowie auch der /dessen Begleitpersonen.

Dreamdogs übernimmt keinerlei Haftung für Sach-,Vermögens- und Personenschäden, die durch die

Anleitung oder Anwendung der gezeigten Übungen entstehen.

Dreamdogs haftet nicht für Verletzungen /Schäden, die durch teilnehmende Hunde und/oder begleitende Hunde entstehen.

Während des Trainings/Unterricht ist den Anweisungen des Trainers Folge zu leisten.

Für Schäden, die der Teilnehmer durch Missachtung dieser AGBs oder durch Missachtung

der Anweisungen des Trainers verursacht haftet ausschließlich der Teilnehmer.

10. Ausschluss einer Erfolgsgarantie

Dreamdogs übernimmt keine Erfolgsgarantie für die im Rahmen des Unterrichtes(Training)

vermittelten Inhalte, Übungen und Anleitungen. Es wird darauf hingewiesen, daß der Erfolg in erster Linie vom Teilnehmer selbst und oder deren Hunden abhängig ist.

11. Rechtsprechung

Jegliche Änderungen dieser AGBs bedürfen der Schriftform.

Ausschließlicher Gerichtsstand ist das Amtsgericht Königs Wusterhausen

Diese AGBs sind ab dem 02.04.2018 für alle Verträge mündlicher und / oder schriftlicher mit Dreamdogs wirksam.

Mit Auftrgserteilung bestätigen die Teilnehmer die AGB's  von Dreamdogs gelesen und verstanden

zuhaben.